In diesem Sommer gibt es noch mehr Kultur mit MF Online Deluxe! Das sind zehn zusätzliche Seiten in unserer PDF-Ausgabe. Was Sie dort erwartet, können Sie sich hier ansehen.

Das MF Online Deluxe finden Sie hier in unserem Kiosk

KUNST

Kaleidoskop Expressionismus

Karl Ballmer: »Kopf« um 1927/1931 | Öl u. Mischtechnik auf Pappe, 26,3 x 16,1 cm

Futurismus, Klassik, Expressionismus: Joachim Goetz widmet sich Santiago Calatrava in der Glyptothek und Fiona Grün hat im Kallmann-Museum erschreckende Parallelen zur Gegenwart entdeckt.

 

TANZ

mf online deluxe

Intime Performance mit Nähe zum Publikum: »passable, not presentable« von Zufit Simon | © Dieter Hartwig

Twists kreieren. Sabine Leucht portraitiert die Tänzerin und Choreografin Zufit Simon. Empathie und künstliche Intelligenz: Rita Argauer stellt das neue Projekt von Roberta Pisu, Leonhard Kuhn und dem Arcis Saxophon Quartett vor.

 

FILM

mf online deluxe

Zu sehen auf dem FSFF: in »Alle wollen geliebt werden« steht der Psychotherapeutin ina
(Anne Ratte-Polle) die Überforderung ins Gesicht geschrieben | © Iluís Tudela

Ab ins Kino! Thomas Lassonczyk freut sich auf das Fünf Seen Filmfest, und Tobias Obermeier hat »Evolution« von Kornel Mundruczó gesehen.
Christiane Pfau staunt über Charly Hübner in »Mittagsstunde« und Maresa Sedlmeir verliebt sich in »Alcarràs« in die Familie Solé.

 

MUSIK

Out of the Box

Das Festival out of the box sucht neue Wege der Klangperformance | © Ralf Dombrowski

Jammertäler, Höhenflüge: Über Umbrüche in der Musikveranstaltungsbranche denkt Ralf Dombrowski nach. Ulrich Möller-Arnsberg schickt die Nichtverreisten auf einen Besuch beim ARD-Musikwettbewerb, und Dirk Wagner und Ralf Dombrowski haben ein paar konservierte Hörtipps für den Sommer.

 

LITERATUR

mf online deluxe

Bibliothek von Kloster Einsiedeln | Foto: privat

Juwelen für die Ewigkeit: Tina Rausch wandert in Thomas Hürlimanns »Der Rote Diamant« durch die verwinkelten Gemäuer eines jahrhundertealten Klosters. Die Trauer bleibt: Franziska Sperr ist drei Autoren begegnet, die ihr Zuhause verloren haben, und Hannes S. Macher hat Miloš Crnjanskis »Ein Tropfen spanisches Blut« und Wolf-Dieter Peter »Unsere Überlebensformel« von Ulrich Eberl gelesen.

Das könnte Sie auch interessieren: